Menu
menu

Architekturpreis Sachsen-Anhalt 2019

22. Januar 2020

Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt stellte ausgezeichnete Bauten, Bauherren und Architekten des Architekturpreises Sachsen-Anhalt 2019 vor.

Der Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019 ging in die Lutherstadt Wittenberg. Für Umbau und Sanierung des Schlosses Wittenberg erhielt das Büro "BFM Bruno Fioretti Marquez Architekten" in Berlin und das Atelier für Architektur und Denkmalpflege in Köthen (Anhalt) den Architekturpreis 2019. Bauherrin ist die Stadt Lutherstadt Wittenberg.

 "Unser Architekturpreis ist so etwas wie ein Barometer für bauliche Entwicklung und Baukultur. Er wirkt richtungsweisend und beeinflusst durch den angestoßenen Diskurs über Neugebautes die kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung im Land Sachsen-Anhalt", so Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, in seinem Grußwort.

Schloss Wittenberg: Aus einem "sperrigen Problemdenkmal" sei "ein einmaliges Architekturkunstwerk" entstanden, heißt es in der Begründung der Jury für die Entscheidung. Über die "Verwandlung" in Wittenberg ging es im Gespräch zwischen Preisträger und BFM-Architekt Prof. José Gutierrez Marquez und Bürgermeister Jochen Kirchner, Lutherstadt Wittenberg.

"Kein schöner Land": Eine Ausstellung zeigte, welche Bauten in Sachsen-Anhalt 2019 außerdem noch ausgezeichnet wurden. So ging der Publikumspreis 2019 an die evangelische Kirchengemeinde in Cösitz für die Innenraumgestaltung der Kirche  St. Georg in Cösitz. Den Architekturabend moderierte Cornelia Heller.

INFO:

Sachsen-Anhalt: Architekturpreis 2019