Menu
menu

ABGESAGT: Lesungen

Schade, wir hätten Sie gern eingeladen...

Lesung: Reinhardt O. Hahn

Anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit wollten Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Schriftsteller Reinhardt O. Hahn miteinander diskutieren. Geplant war eine Lesung aus der Neuerscheinung "Das gewöhnliche Bauwerk".

In der neuen Tetralogie des Hallensers Reinhardt O. Hahn sind eigene Familiengeschichte und deutsche Geschichte eng miteinander verflochten. Der 2. Band "Das gewöhnliche Bauwerk" spielt in der Zeit von 1946 bis 1961 und zeigt, wie sich eine Familie in Ost- und Westdeutsche spaltet. Es geht um die Flucht der Familie aus der Ostzone im Juni 1953, Rückkehr des Vaters in den Osten 1959 und um den Romanhelden Meinhardt Dehm, den Krieg und deutsche Teilung aus der Bahn werfen.

Reinhardt O. Hahn: "Diese Mauer hat meine Familie, hat das Land und sogar die Welt geteilt."

Die Tetralogie "Das gewöhnliche Bauwerk" besteht aus den Bänden: 1. Was soll mir eure Schuld, 2. Das gewöhnliche Bauwerk, 3. Die Zukunft war unser Land und 4. Das Paradies im Irrenhaus.

Journalist Andreas Montag hätte den Abend in der Landesvertretung moderiert. Er schreibt über das Werk: "Eine deutsche Erzählung, die einen packen kann. Keine Anklage, keine Wehleidigkeit", "Mitteldeutsche Zeitung", 18. Februar 2020.

TIPP:

Texte und Videos: "Das gewöhnliche Bauwerk", Reinhardt O. Hahn.