Menu
menu

Newsletter der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin, Sonderausgabe 13. Mai 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

im Schlossmuseum in Zeitz wird eine seltene Ausgabe des "Decamerone" aus dem Jahr 1841 in der Übersetzung von Hans Ortlepp aufbewahrt. Zu Ehren Ortlepps wurde die Museumsbibliothek in Zeitz nach ihm benannt. Zur Erinnerung: Sieben junge Frauen und drei junge Männer samt Dienerschaft und reichlich Proviant fliehen aufs Land, um der grassierenden Pest zu entkommen. In zehn Tagen erzählen sie sich einhundert Geschichten. So berichtet es Boccaccio in seinem berühmten Decameron, dem Zehn-Tage-Werk, das das Anhaltische Theater Dessau in Videolesungen auf seiner Internetseite vorstellt.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben wir uns alle in der letzten Zeit zurückgezogen. Auch die Landesvertretung musste Veranstaltungen absagen. Wer konnte, blieb zu Hause. Home Office, Video- und Telefonkonferenzen statt zwischenmenschlicher Begegnung waren gewöhnungsbedürftig, werden aber sicher auch in Zukunft eine große Rolle spielen. Das Virus zeigt, dass wir alle über Entfernungen und Grenzen hinweg täglich mit der ganzen Welt in Verbindung stehen und nur gemeinsam schwierige Zeiten und globale Herausforderungen meistern können. 

Wer sich dieser Tage ein wenig Aufmunterung oder Besinnung wünscht, dem seien die Tipps für Sachsen-Anhalt, die dieser Newsletter für Sie bereithält, ans Herz gelegt. In dieser Sonderausgabe finden Sie viele Hinweise, die Ihnen das Kultur- und Reiseland Sachsen-Anhalt auf digitale Weise näher bringen mögen. Da nun erste Lockerungen beschlossen wurden und es bald wieder, wenn auch unter veränderten Bedingungen, möglich sein wird zu reisen, machen Sie sich dann hoffentlich wie einst Goethe "vom Eise befreit" auf zu einem Ausflug nach Sachsen-Anhalt. Und vielleicht finden Sie im hübschen Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf an der Straße der deutschen Sprache eine kleine Taschenbuchausgabe des Zehn-Tage-Werks von Boccaccio, geschrieben im Jahr 1353.

 

Ihr
Dr. Michael Schneider

Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten
Bevollmächtigter des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund

 

Das sind unsere Themen:

VERANSTALTUNGEN

Schade, wir hätten Sie gern eingeladen...

ABGESAGT: Vorträge

Vortrag: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale): Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive.
Vortrag: 850 Jahre Domweihe Havelberg. Mehr erfahren

ABGESAGT: Konzert

Jazzabend mit Viviane de Farias. Sie ist eine der besten brasilianischen Sängerinnen und sollte in der Landesvertretung und auf dem Musikfest “Women in Jazz” in Halle (Saale) auftreten. Mehr erfahren

ABGESAGT: Lesung

Anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit wollten Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Schriftsteller Reinhardt O. Hahn miteinander diskutieren. Geplant war eine Lesung aus der Neuerscheinung "Das gewöhnliche Bauwerk". Mehr erfahren

ABGESAGT: Ausstellungseröffnung

Altbergbau in Sachsen-Anhalt. Die Fotoausstellung von Klaus-Jürgen Fritz gibt seltene Einblicke in die unterirdische Welt des ehemaligen Kupferschiefer-, Erz- und Salzbergbaus in Sachsen-Anhalt. Mehr erfahren

TIPPS UND TERMINE

Reise- und Kulturland Sachsen-Anhalt

Vorfreude ist die schönste Freude. In Sachsen-Anhalt dürfen Restaurants ab dem 22. Mai 2020 wieder öffnen. Die Museen öffnen auch wieder und man kann anfangen, sich auf einen Ausflug oder eine Sommerreise ins Kultur- und Reiseland Sachsen-Anhalt zu freuen. Mehr erfahren

Sachsen-Anhalt: Persönliche Tipps

Sachsen-Anhalt einmal anders: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Landesvertretung geben persönliche Tipps für Entdeckungen und Erkundungen. Mehr erfahren

HINWEIS:

Per Email erhalten Sie unseren Newsletter "Neues aus Berlin". Wir würden uns freuen, Sie auch weiterhin aus Berlin über die Aktivitäten der Landesvertretung Sachsen-Anhalt beim Bund informieren zu dürfen. Ihre persönlichen Daten, die Sie uns für die Versendung des Newsletters zur Verfügung gestellt haben, speichern und nutzen wir ausschließlich zu diesem Zweck und geben sie auch nicht an Dritte weiter. Hier finden Sie unseren Hinweis zum Datenschutz (16 KB).

Wenn Sie den Newsletter "Neues aus Berlin" nicht mehr erhalten möchten oder mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zweck nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte per Mail mit. Hierzu reicht es aus, wenn Sie auf diese Mail mit der Nachricht "Newsletter Neues aus Berlin abbestellen" antworten.

Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, Luisenstraße 18, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 243458-0  Fax: +49 30 243458-37

Herausgeber: Bevollmächtigter des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, Staatssekretär Dr. Michael Schneider

Redaktion: Bettina Forst M.A.