Menu
menu

VERANSTALTUNGEN

Jüdische Kulturtage Berlin

14. November 2019

"Wir atmen Bauhaus-Luft…": Erinnerungen an die Pioniere der Moderne

Mit einer multimedialen Collage gastierten die Jüdischen Kulturtage in der Landesvertretung. Weill-Experte Dr. Jürgen Schebera erinnerte mit seinem Programm "Wir atmen Bauhaus-Luft" an die Pioniere der Moderne.

1923 besuchte Kurt Weill mit seinem Kompositionslehrer Ferruccio Busoni und seinem Mitschüler Wladimir Vogel das Bauhaus in Weimar. Weills Mitschüler Wladimir Vogel schwärmt über den Aufenthalt in Weimar: "Wir atmen Bauhaus-Luft". 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründet präsentierte das Bauhaus im Sommer 1923 erste Arbeitsergebnisse der Öffentlichkeit. Für das Musikprogramm zur Bauhaus-Ausstellung hatte Busoni polyphone Klavierstücke komponier. In Weimar trafen sie Igor Strawinsky und erlebten "Die Geschichte vom Soldaten" - eine Begegnung, die das künstlerische Schaffen von Kurt Weill stark prägen sollte.

Der Abend in der Landesvertretung kombinierte Musik von Busoni und Strawinsky mit Werken der damals jungen Generation wie Paul Hindemith, Ernst Krenek, Hanns Eisler und Kurt Weill. Außerdem gab es Eindrücke von der Bauhaus-Ausstellung 1923, persönliche Erinnerungen und historische Tondokumente, darunter Ausschnitte aus einem Rundfunkgespräch mit Walter Gropius aus dem Jahr 1961.

Staatssekretär Dr. Michael Schneider erinnerte daran, dass die Jüdischen Kulturtage inzwischen zum dritten Mal in der Landesvertretung gastieren. Die Landesvertretung biete sich gerne als ein Schauplatz für die Jüdischen Kulturtage an. Dies sei ein Zeichen der Verbundenheit des Landes und zeige zusammen mit dem seit Jahrzehnten erfolgreichen Kurt Weill Fest in Dessau den hohen Stellenwert, den jüdische Kultur in Sachsen-Anhalt habe.

Gerhard Kämpfe, Intendant der Jüdischen Kulturtage Berlin und ein Mitglied des letzten Intendantenteams des Weill Festes, warnte vor schleichendem Antisemitismus und Rassismus. Es sei aber ein gutes Zeichen, dass die Jüdischen Kulturtage Berlin auf reges Interesse stoßen und wieder viele Vorstellungen ausverkauft waren.

ZUM VORMERKEN

Kurt Weill Fest Dessau: "We fight back", Kurt Weills musikalischer Beitrag zum Kampf gegen den Nationalsozialismus. Mit Dr. Jürgen Schebera, Stefanie Wüst und Reinhard Schmiedel, 29. Februar 2019, 11 Uhr, Bauhaus Dessau